Verfahren 2:

LICHT-THERAPIE

Diese befindet sich im Kopfteil des PELVICENTERs und kann durch Herunterfahren einer Lichthaube so platziert werden, dass sich die Bestrahlungseinheit ca. 20 cm vor dem Gesicht und den Augen des Patienten befindet.

Damit wird die für eine Kurzzeitbehandlung therapeutisch wirksame Bestrahlungsstärke von 10.000 Lux erreicht. Mit einem Wellenlängenbereich von 380-780 nm umfasst sie das Spektrum des sichtbaren Lichts, aber nicht den IR – und UV-Bereich.

Die Lichttherapie zählt zur anerkannten Standardtherapie einer saisonalen Depression. Inzwischen mehren sich Hinweise, dass auch Major Depressions von einer adjuvanten Lichttherapie profitieren.

Nachdem fast drei Viertel aller Harn inkontinenten Erwachsenen an leichten (43%) bzw. schweren Depressionen (30%) leiden, kann die integrierte Lichttherapie ein wichtiger Bestandteil des Therapiekonzeptes für die Inkontinenzbehandlung sein.