RÜCKBILDUNG NACH GEBURTEN

 

Schwangerschaften und Geburten beanspruchen und strapazieren die Beckenbodenmuskulatur sehr. Dadurch kann die Beckenbodenmuskulatur schlaff werden, sodass es zu sexueller Lustreduzierung, Inkontinenz sowie Blasen- und Gebärmuttersenkungen kommen kann.

Mit dem TPM Training kann das verhindert werden. Gezielte passive Anspannungen stärken die Muskulatur und man bekommt wieder ein positives Körpergefühl.

 

Die Behandlung

Die TPM Sitzungen können bereits kurz nachdem die Dammnarbe und der Kaiserschnitt abgeheilt sind begonnen werden. Sie stärken und straffen die Becken- und Beinmuskulatur.

Eine Sitzung dauert zwischen 10 und 20 Minuten und verläuft wie folgt: Die Beckenboden-, Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur wird im fünf bis acht-Sekundentakt durch passive Kontraktionen angespannt und wieder entspannt. Schnellere und bessere Ergebnisse können zusätzlich durch die gleichzeitige Anspannung der Becken-, Bauch- und Gesäßmuskulatur erzielt werden.